fhs real-xh-blog

Ein Template für CMSimple_XH 1.7.x

Sie befinden sich hier: Blog

Was gibt es hier zu sehen?

Was gibt es hier zu sehen?

Weblogs gibt es wie Sand am Meer. Warum ich hier noch einen weiteren aufmache und was der eigentliche Zweck des Unternehmens ist, werde ich in diesem Artikel erläutern.

Drei Damen gucken

Etwas Vor-Geschichte

Seit einigen Jahren arbeite und beschäftige ich mich mit dem zwar kleinen aber aufrüstbaren und recht schnuckeligen Content-Management-System mit dem viel­ver­sprechenden Namen CMSimple_XH. Ich war darauf gestoßen in Zeiten, in denen Webspace noch nicht so üppig von den Providern angeboten wurde und in denen eine Datenbank noch richtig Geld kostete. Wenn das System damals auch noch einige erhebliche Ein­schränkungen hatte – zum Beispiel die Verwendung der Überschriften H1 bis H3 als Seitentrenner – so ließ sich aber schon erkennen, dass sich die meisten meiner Vorhaben damit ganz gut umsetzen ließen. Zu dieser Zeit habe ich häufig statische Websites gebastelt und es war jedesmal ein Drama wenn Änderungen anstanden, wie zum Beispiel das Einfügen einer neuen Seite. Für größere Projekte die mehr Flexibilität erforderten, kam bei mir dann eben Typo3 oder Joomla zum Einsatz. Einem Handwerksmeister aus der Nachbarschaft, der eine Internetpräsenz mit gerade mal fünf Seiten wünscht, kann man aber nach meiner Meinung einfach kein völlig überladenes CMS wie eines der oben genannten Großen anbieten. Da kam mir CMSimple_XH gerade recht.

Ein Blog-Template muss her

Kalender, erweitertes Kontaktformular, Onepage, alternatives Adminmenü, Flexslider, Fancybox, Foldergallery, Fotorama, xhShop … und und und. Das sind nur einige Erweiterungen für das CMS, die mir auf Anhieb einfallen. Und eben auch Realblog_XH. Die Pluginentwickler verfolgen im Allgemeinen die Strategie, so wenig wie möglich Style-Angaben mit ihren Plugins zu liefern – eben darum, damit es überall passt und dem Benutzer viele Freiheiten lässt. Ich finde solche Überlegungen klug und richtig.

Von Zeit zu Zeit gestalte ich Templates, die ich anschließend der XH-Community zur Verfügung stelle. Zum Jahreswechsel 2018/19 kam ich dann aus nicht mehr nachvollziehbaren Gründen auf die „selbst­mörderisch“ anmutende Idee, im Forum nach eventuell benötigten Wunsch-Templates für 2019 zu fragen. Neben einigen wirklich inspi­rie­renden Anregungen, die den gerade aktuellen Trends folgen und mitunter nur aufwendig reali­sier­bar sind, wurde aber auch der Wunsch nach einfachen und leicht bedienbaren Templates „ohne Schnickschnack“ geäußert.

Bei einem an der Diskussion beteiligten User entdeckte ich, dass er auf seiner eigenen Homepage einen Blog betreibt und dort den größten Teil seiner Texte zweispaltig präsentiert. Das gefiel mir ziemlich gut – hatte ich doch so etwas schon immer mal machen wollen, es aber mangels ausreichender Browser­unter­stützung ständig verschoben. Mein Interesse war also geweckt: Ein Blog-Template muss her!

Das Ergebnis ist hier zu sehen. Tatsächlich wurde das Aussehen ursprünglich durch erwähnten User inspiriert, hat mit seinem Template aber nicht mehr viel gemeinsam. Dass bei meiner Farbgebung ein frankophiler Eindruck entsteht ist reiner Zufall – unbeabsichtigt, aber hoffentlich auch nicht schlecht.

Kommentare